DruckversionE-Mail senden

Ausnutzungsdauer

Die Ausnutzungsdauer eines Kraftwerkes ist gleich dem Quotienten aus der Gesamtarbeit in einer Zeitspanne und der Engpaßleistung der Anlage. Die Ausnutzungsdauer (angegeben in Volllaststunden pro Jahr)  verschiedener Kraftwerksarten in Deutschland im Jahre 2009 betrug:

Kraftwerk Ausnutzungsdauer
Photovoltaik 890 h/a
Pumpspeicherwasser 950 h/a
Wind 1.520 h/a
Mineralöl 1.870 h/a
Erdgas 3.150 h/a
Lauf- und Speicherwasser 3.530 h/a
Steinkohle 3.580 h/a
Biomasse 5.000 h/a
Braunkohle 6.610 h/a
Kernenergie 7.710 h/a