DruckversionE-Mail senden

Ausbildungskernreaktor AKR-2

Der Ausbildungskernreaktor AKR-2 der Technischen Universität Dresden wurde am 22.03.2005 erstmals kritisch. Der AKR-2 ist ein homogener feststoffmoderierter Reaktor mit einer maximalen Dauerleistung von 2 Watt. Die Reaktoranlage dient überwiegend zu Ausbildungs- und Lehrzwecken, ist aber auch Instrument für Forschungsarbeiten in nationalen und internationalen Projekten. Die neue Anlage löste den AKR-1 ab, der von Juli 1978 bis März 2004 in Betrieb war.