DruckversionE-Mail senden

Abgasreinigung

Die Reinigungsanlage der Abgase aus kerntechnischen Anlagen hat in der Reihenfolge des Durchströmens folgenden grundsätzlichen Aufbau:
 

  • Nasse Gase: Waschen in Kolonnen und/oder Venturiwäschern, Naßfilterung, Trocknen, Absolutfilterung mit Aerosolfilter der Sonderklasse S, Abgasgebläse
     
  • Trockene Gase: Vorfilterung, Absolutfilterung mit Aerosolfilter der Sonderklasse S, Abgasgebläse
  • Heiße Abgase aus der Verbrennung radioaktiver Abfälle: Nachverbrennen und Staubrückhalten an Sinterkeramik-Filterkerzen (Temperatur bis 1.000°C), Nachfilterung mit Sinterkeramik- oder Sintermetallfilter bei Temperaturen bis 700°C, weitere Reinigung wie bei trockenen Gasen. lod und Ruthen erfordern Sondermaßnahmen.